Mal etwas aktuelles…

Kurze Stellungsname zu den “Flüchtlingen”

 

Es ist nahezu unmöglich diesem Thema zu entgehen, da die Abschaummedien nahezu jede Situation nutzen um uns dieses Thema manipulativ in ihren Kopf zu prügeln. Doch solange es noch nicht das Präteritum von Interessant ist, werde ich meine Ansichten zu diesem Thema beisteuern, wobei anzumerken ist, dass ich dies schon in gedruckter Form vor mehreren Jahren zum Anklang brachte, jedoch wenig Interesse bestand. (“Drüben ist alles besser” ,1989)

Deshalb empört mich zutiefst, die aktuelle Haltung des Uhrwerk Gesellschaft zu diesem Thema!

Erstmal sieht der naive Mensch, also der natürliche, noch nicht geformte und unreife Homo Sapiens Sapiens, immer das, das man ihm vor die Nase hält.

So heißt es aktuell: “Täglich kommen bis zu 3000 Flüchtlinge”!

Dabei ist dies im Vergleich zu, sagen wir mal 1989, extrem gering. So waren bereits am 9. Novemember 1989 mehr als 220.000 Flüchtlinge innerhalb eines Tages aufgenommen worden. Natürlich ist der Fall der Mauer zu berücksichtigen, dennoch war ein Großteil der Bevölkerung teilweise schon Jahre zuvor illegal eingewandert.

Also in Relation zur den Vorkommnissen in Schurkenstaaten der heutigen Welt sind 3000 Flüchtlinge kein Grund für einen solch enormen Aufschrei.

Jetzt zu behaupten man sei mit der Situation überfordert ist absurd und beleidigend gegenüber den Flüchtlingen aber auch der Deutschen Bevölkerung. Deshalb appelliere ich an ihren Verstand! Was wichtiger ist, wissen Sie gewiss!

AMT